All Beings Healing Sanctuary

Die All Beings Healing Sanctuary ist ein Ort zur Gesundung von Mensch und Tier. Ein Rückzugsort, ein Gnadenhof, eine Heilpraktikerpraxis mit Reittherapie und die Herstellung von naturheilkundlichen Produkten.

Nachhaltigkeit und Respekt sind dabei hohe Werte.

Die All Beings Healing Sanctuary hat mehrere Angebote:

Heilpraxis (Akupunktur, Körpertherapie, MET, Reflexzonentherapien (Ohrakupunktur, Fussreflex) Ernährungsberatung

Reittherapie

Wassershiatu/ Aquachi

Kräuterlederprodukte

Burnout Outhouse /Heilfastenbegleitung

Zen Meditation

Vorträge und Abendkurse

Für mehr Information zu den einzelnen Punkten gehen Sie bitte in die dafür vorgesehene Rubrik in den Angeboten.

 

Warum Nachhaltigkeit ?

This is sacred land. Give it the utmost care, respect and knowing that you have preserved it for future generations – Das Land (Mutter Erde) ist heilig. Gib die allergrösste Sorgfalt, (und) Respekt und wisse das Du es erhalten hast, für die Generationen der Zukunft

 

Für mich ergibt sich dies aus der Praxis des Metta Sutra.

Als Sutra oder Sutta bezeichenet meist einen Ausschnit aus einer grösseren buddhistischen oder hinduistischen Lehrschrift, einen Praxisanweisung, ein Gebet, eine Anrufung. Hier eine Lehrrede des Buddha über die Praxis der Güte. In der buddhistischen Literatur wird das Sutra im Palikanon der Khuddaka-Nikaya (Sammlung der kurzen Lehrreden) Zugeordenet.  Es ist dort im Buch Sutta-Nipata enthalten.

Anmerkung: der Eine, gemeint ist immer der Praktizierende

 

Metta Sutra

Andacht/Betrachtung der Liebenden Güte

Das ist was von dem Einen, der weise ist, erreicht werden sollte,

der nach dem Guten sucht

und nach Frieden strebt. 

Lass den Einen aufrecht sein und ernsthaft

mit Leichtigkeit in sich ruhend und freudvoll

Lass den Einen nicht verwickelt sein, in die Dinge der Welt

Lass den Einen weise sein, aber nicht aufgeblasen/arrogant

und lass den Einen nicht nach grossen Besitztümern streben

auch nicht für seinen Familie

Lass den Einen nichts tun was gemein ist

oder der Weise zurückweisen würde

Mögen alle Wesen glücklich sein

Mögen sie wohlbehalten sein und in Sicherheit leben

Alle lebenden Wesen, egal ob schwach oder stark

in hohen, mittleren oder niedrigen Ebenen der Existenz

Nah oder fern

geboren oder noch zu gebären

Mögen alle Wesen glücklich sein

Lass den Einen niemanden verleugnen/ausgrenzen

Noch ein anderes Wesen, egal in welchem Stadium, zurückweisen

Lass den Einen dem Anderen nicht in Wut oder Hass verletzendes wünschen

So wie eine Mutter unter dem Risiko ihres einenen Leben

Ihr einziges Kind behütet und beschützt

Mit einem so grenzenlosen Denken muss der Eine alle lebenden Dingen liebevoll unterstützen

Liebe verbreiten über die ganze Welt 

oberhalb, unterhalb und rundum 

mit einem unendlichen guten Willen 

der ganzen Welt gegenüber

Stehend oder gehend

während allen wachen Stunden

Lass den Einen den Weg mit Dankbarkeit praktizieren

Nicht an einem bestimmten Denken festhaltend

Durchdrungen mit Einsicht

frei von dem Appetit der Sinnesempfindungen(Begierden)

Der Eine der den Weg verwirklicht

wird befreit von der Dualität 

von Leben und Tod

Metta Sutra

This is what should be accomplished by the One who is wise and has obtained peace.

Let the one be upright and sincere, without pride easily contented and joyous.

Let one not be submerged by the things of the world, let one be wise but not puffed up

and let one not desire great possessions even for Ones family.

Let one do nothing what is mean or the wise would reprove

May all beings be happy

may they be well

and live in safety

all living beings

whether weak or strong

in high, middle or low realms of existence

near or far

born or to be born

may all beings be happy

Let no One disieve anybody nor despite any being in any state

Let no One by anger or hatred wish harm to an Other

Like a mother at the risk of her live watches and protects her only child

so with a boundless mind should one cherish all living things

suffusing love over the entire world above below and all around with an infinitive good will toward the whole world.

Standing or walking, sitting or lying down, during all the waking hours should One practice the way with gratitude.

Not holding on fixed views, endowed with insight, freed from sense appetite

The One who achieves the Way will be freed from the duality of birth and death.

 

And my live became a prayer